Wantedly Journal | 仕事でココロオドルってなんだろう?

Job seekers

Mit digitaler Präsenz Eindruck machen

Wie das Netzwerken deine digitale Präsenz optimiert und warum niemand darauf verzichten sollte

2018/05/28

Online Profile sind aus heutiger Sicht nicht mehr wegzudenken. Laut einer aktuellen Studie des ICR greifen Unternehmen bei ihrer Bewerbersuche fast grundsätzlich auf die bewährte Internetrecherche zurück - dabei rücken soziale Netzwerke immer mehr in den Fokus, was sich für dich als Vor- oder Nachteil herausstellen kann.

Wie du deine Selbstdarstellung im Netz optimieren kannst, damit böse Überraschungen vermieden werden, zeigen dir diese praktischen Tipps:

#1: Googlen 

Und damit meinen wir dich selbst - finde heraus, was du über dich finden kannst. Gerade die ersten Ergebnisse sind meist ausschlaggebend für den ersten Eindruck, den du auf Unternehmen in ihrer Recherche machst.

Nicht zufrieden mit den Ergebnissen? Dann wird es Zeit an deiner Online Präsenz zu arbeiten.

#2: Online Profile mit gewünschtem Inhalt 

Falls du es nicht schon getan hast, melde dich bei sozialen Netzwerken wie Facebook, Wantedly, oder LinkedIn an.

Achte hier darauf Profile zu erstellen, die dich so darstellen, wie du auch von Personalern oder einem Unternehmen gesehen werden möchtest. Dabei ist zu bedenken, dass gerade auf Facebook private Inhalte genauestens überdacht werden sollten.

Durch die neuen (von dir gewünschten) Inhalte werden ältere Einträge auf Suchmaschinen verdrängt. Außerdem baust du damit dein persönliches Netzwerk weiter aus.

#3: Investiere ein bisschen Zeit & pflege deine Kontakte 

Damit deine Kontakte dir auch weiterhin Beachtung schenken ist es wichtig, auch wirklich „in Kontakt“ zu bleiben.

Die folgenden Punkte zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand den maximalen Nutzen aus Online-Netzwerken ziehen kannst:

- Folge deinen Kontakten nach einem persönlichen Kennenlernen, das zeigt dein Interesse und festigt die Erinnerung an dich auf lange Sicht

- Kommentiere ihren Status, gib interessanten Beiträgen ein Like oder teile sie

- Markiere Kontakte in deinen Beiträgen, wenn die Inhalte zu ihren Interessen passen

- Sei ein „Superconnector“: Hilf anderen in deinem Netzwerk sich zu verbinden

Nimm dir die zwei bis drei Stunden wöchentlich, um deine digitale Visitenkarte zu pflegen. Du wirst sehen - es lohnt sich!

#4: Dokumentiere deine berufliche Reise

Um dein(e) Profil(e) so aktuell wie möglich zu halten, ist es wichtig, dass du sie immer wieder erweiterst. Zu so einem Update zählen nicht nur Fortbildungen oder ein neuer Arbeitsplatz, sondern auch ehrenamtliche Aktivitäten, Projekte jeglicher Art oder auch einfach neue Ziele, die du dir setzt.

#5: Lass dich finden

Also warte nicht lang und erstelle dir ein Online-Profil, um dein Netzwerk auszubauen und neue Kontakte zu knüpfen. Je interessanter dein Profil dabei gestaltet ist, desto weniger Aufwand ist für dich im Nachhinein mit der Jobsuche verbunden. Denn Recruiter werden dann auch auf dein Profil aufmerksam ohne deine aktive Suche.

Und wer weiß - vielleicht wirst du von deinem Traumjob gefunden.

Netzwerken macht es möglich!

NEXT

Page top icon